Hyperthermie und Thermotherapie

Ob Sie Hyperthermie selbst durchführen möchten aus therapeutischen Gründen, oder für regelmäßige Detox- und Wellness-Anwendungen, hier erhalten Sie interessante Einblicke in die Nutzung unserer Kristallmatte. Sie erzeugt langwelliges Infrarotlicht aus dem natürlichen Sonnenlichtspektrum. Diese gesunde Heilwärme dringt tief in den Körper ein und kann für die Ganzkörperhyperthermie eingesetzt werden. Dabei sind bei dieser Art der Therapie kaum Nebenwirkungen zu erwarten.

Da Tumorzellen besonders hitzesensibel sind, reagieren sie bei wiederholter hyperthermischer Behandlung mit Temperaturen im Körpergewebe von 41-43 Grad Celsius mit der Bildung von Hitzeschockproteinen (HSP). Diese werden vom Immunsystem erkannt und können dann beseitigt werden (Koch 2016/2017). Versuche haben gezeigt, dass durch den Einsatz der Thermotherapie mit Temperaturen von 42,5 bis 43 Grad Celsius bei einer Behandlungsdauer von 40-60 Minuten, Krebszellen abgetötet werden können. Bei niedrigeren Temperaturen muss eine längere Behandlungszeit gewählt werden.

Somit kann die Anwendung therapeutisch erfolgen, aber auch als gesundheitsvorbeugende Maßnahme gegen chronische Untertemperaturen, die laut dem Heilpraktiker Uwe Karstädt immer häufiger vorzufinden sind. Diese werden mit einer Fülle von Krankheiten in Verbindung gebracht, wie er in seinem Buch beschreibt.

Lesen Sie hier Dr. Flickstein Infrarot Bericht zum Thema Krebsvorsorge- und Behandlung, Allergien, Herz- und Gefäßkrankheiten, Abnehmen, Schönheit, Aids, etc. und moderne „Medizinische Märchen“!

Hyperthermie

Heilung von Mitochondrien und DNA

 

Professor Enrico Edinger berichtet, dass Systeme mit Infrarotwärme und pulsierenden Magnetfeldern sogar in der Lage sind, Heilung auf Ebene der Mitochondrien und DNA einzuleiten.

Lichttherapie

Biophotonen Licht-Therapie

Die integrierte Lichttherapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren, dass ein spezielles Spektrum des Sonnenlichtes verwendet. Sie wird auch als Photonen Therapie bezeichnet und zur Behandlung verschiedenster Erkrankungen wie Neurodermitis, Wundheilungsstörungen, Depressionen, Psoriasis (Schuppenflechte), und allergischen Hautveränderungen eingesetzt

Durch die Kombination mit der Infrarot-Technologie können besonders Akne, Ekzeme, Neurodermitis, Schuppenflechte und Ichtiosis in Ihrem Heilungsverlauf entscheidend unterstützt werden. Außerdem hilft die spezielle Tiefenwärme der Kristallmatte dabei, dass Narben und Brandwunden mit weniger Keloid-Bildung verheilen können.

Körperfettabbau, Cellulite-Rückbildung & Anti Aging

Die Kristallmatte verjüngt die Haut und reduziert Cellulite

Die Ferninfrarotstrahlung in Kombination mit negativen Ionen und der Biophotonen-Therapie im speziellen Bereich von 660nm, dringen tief in die Haut ein und helfen, Haut und Lymphe von Toxinen und Unreinheiten zu befreien. Darüber hinaus wird durch die Energetisierung mit Ferninfrarot-Energie die Versorgung der Haut entscheidend verbessert, wodurch abgestorbene Hautzellen schnell entfernt werden. Die gesteigerte Durchblutung optimiert die Nährstoffversorgung der Haut und sorgt für einen Abtransport von Unreinheiten. Die negativen Ionen fungieren als potente Antioxidantien Auf diese Weise kann die Haut gestrafft und verjüngt werden. Durch den Abtransport von Toxinen und Stoffwechselabbauprodukten, sowie des Abtransports von Säuren aus dem Bindegewebe, kann Cellulite wirksam bekämpft werden. Oftmals kann diese sogar gänzlich zurückgebildet werden.

Kalorienverbrauch durch Infrarotstrahlung