Heilsteine

Edelstein-Heilkunde

Anders als bei den anderen Therapie-Modulen unserer Kristallmatte gibt es zu den Wirkungen der Edelsteine keine wissenschaftlichen Studien. Es handelt sich um Überlieferungen und Erfahrungswerte, die meist von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Durch die Erwärmung der in Waben eingearbeiteten Edelsteine erzeugen diese neben der Infrarotstrahlung auch die für die Gesundheit und das Wohlbefinden wichtigen negativen Ionen und geben außerdem noch ihre spezifischen Energien ab.

Die Body Effects Kristallmatte ist zusätzlich mit 100 seltenen Bian Steinen ausgestattet. Die Bian Steine sind durch einen Metoriten-Einschlag entstanden, es gibt weltweit nur eine einzige Fundstelle. Der Bian Stein ist zentraler Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin. (TCM)

Die folgenden Edelsteine wurden für die Body Effects Kristallmatte ausgewählt und sind so angeordnet, dass sie gezielt auf jedes Chakra wirken:

1. Roter Jaspis (Wurzel Chakra)

Er soll das Gehör stärken, und Fokussierung ermöglichen um Probleme zu lösen und die Vorstellungskraft zu verbessern.

2. Goldener Jadeit (Sakral Chakra) 

Jade soll das Lebensgefühl der Ausgeglichenheit vermitteln, sowie Harmonie, Schönheit und Glück in das Bewusstsein des Trägers bringen. Er dient zur Anregung der Nierentätigkeit, Anregung des Nervensystems, Verbesserung der Reaktionsfähigkeit, Vorbeugung von Migräne, Neuralgien und zur Schmerzlinderung.

3. Gelber Achat (Solarplexus)

Der Achat gehört zu den wichtigsten Schutzsteinen. Er hält negative Energien fern und fördert die innerer Balance. Augen, Haut und Haare können durch diesen mächtigen Edelstein eine bessere Gesundheit erfahren.

4. Grüner Aventurin (Herzchakra)

Er steht für Geduld und Gelassenheit und fördert die innere Ruhe. Auf körperlicher Ebene fördert er die Entgiftung und hilft bei Hautkrankheiten. Aventurin stärkt auch die Individualität und hilft zu erkennen, was glücklich und unglücklich macht.

5. Hellblauer Lapislazuli (Hals-Chakra)

Er spendet beruhigende Energie und klärt den Geist und die Sinne. Dem blauen Edelstein werden mentale, seelische und spirituelle Wirkungen nachgesagt. Körperlich konzentriert sich sein Wirkungskreis auf die Drüsen des Körpers. Er stärkt deren Funktionsfähigkeit und hilft bei verschiedenen Erkrankungen, da er den Sekret- und Hormonkreislauf reguliert. Seine krampflösende und beruhigende Wirkung zeigt sich zum Beispiel bei Kopfschmerzen oder Neuralgien.

6. Blauer Chalcedon (Stirn-Chakra)

Auf körperlicher Ebene findet der Chalcedon Anwendung bei Erkrankungen der Atemwege, vor allem bei Lungenerkrankungen oder den Folgeerscheinungen des Rauchens. Er unterstützt die inneren Drüsen bei ihrer Sekretion und wird sogar in einem frühen Stadium der Diabetes als Ausgleichsstein eingesetzt. Ihm werden entzündungshemmende Eigenschaften nachgesagt und er dient zur Stärkung des Immunsystems.

7. Lila Amethyst (Kronen-Chakra)

Ganz gleich, ob Sie Entschleunigung nach einem anstrengenden Tag suchen oder Hilfe beim Einschlafen brauchen, der Amethyst bietet beruhigende Energie. Es heißt außerdem, dass er vor Albträumen schützt. Auch auf den Stoffwechsel soll der Heilstein eine positive Wirkung haben.

8. Bian Stein – 100 Stück über die gesamte Fläche der Matte angeordnet

Es wirkt intensiv auf den gesamten Körper und harmonisiert die Körper-Energien. Lindert Muskelkater und entgiftet gleichzeitig das gesamte Gewebe. Eine tägliche Hilfe gegen Schmerzen, Stress und Kopfschmerzen, die zusätzlich positive Energie freisetzt.

Der Bian ist ein Heilstein der vor etwa 65 Millionen Jahren entstanden, als ein Meteorit in Shandong (China) mit der Erde kollidierte. Bian-Steine enthalten 40 Mineralien und Spurenelemente, die negative Ionen produzieren, sowie wärmeleitende und wärmespeichernde Eigenschaften besitzen.

Im alten China war der Bian Stein der wichtigste Pfeiler in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und diente als Vorläufer der Akupunktur und der Moxibustion. Bian Steine haben einen hohen Gehalt an Iridium, welches seltener als Gold oder Platin ist. Es zählt zu den seltensten nicht-radioaktiven Metallen, dass ebenfalls dazu beiträgt, dass der Bian Stein sehr begehrt ist.